Pressemitteilungen
Meine Reden
Wahlkreisbriefe
Terminkalender
Datenschutz
Kontakt

Bildungspolitik

Bildungspolitik ist Ländersache. Ich setze mich als Bundespolitikerin deshalb für übergeordnete Regelungen ein, die die Länder über die Kultusministerkonferenz festlegen können. So erwarte ich einheitliche Anforderungen alle Schulbildungsabschlüsse, das Abitur, den Realschulabschluss und den Hauptschulabschluss. Wie sie auch heißen, diese Abstufung hat sich bewährt, und sie bedeutet keinesfalls eine Sackgasse.

Mehr als die Hälfte der Absolventen niedriger erster Schulabschlüsse qualifizieren sich weiter, andere erwerben einen Berufsschulabschluss, der durch eine vielerorts verfehlte Bildungspolitik in den letzten Jahren an Ansehen verloren hat. Die Folgen, den berüchtigten „Fachkräftemangel“, bekommen immer mehr Betriebe zu spüren.

Ich bin froh, dass einige Bundesländer und auch die Koalition diesen Fehler erkannt haben und gegensteuern.

Lesen Sie hier meinen Standpunkt zum Thema Ganztagsschule.