Pressemitteilungen
Meine Reden
Wahlkreisbriefe
Terminkalender
Datenschutz
Kontakt

Eine Auswahl meiner aktuellen Pressemitteilungen …

finden Sie nachstehend oder im Archiv am Ende der Liste.


PM Wiesmann/Dürbeck: Mit Spitzenforschung gegen die Folgen des Klimawandels
Bettina M. Wiesmann MdB und Kulturpolitiker Dr. Thomas Dürbeck (beide CDU): „Spitzenforschung in Frankfurt, wirksame Schutzprojekte weltweit – durch ein Conservation Center im Frankfurter Zoo als europäische Schaltzentrale für den internationalen Arten- und Umweltschutz! Wir brauchen diesen Leuchtturm in unserer Wissenschaftsstadt!“ (20. September 2019)


Bettina M. Wiesmann MdB zum Weltkindertag 2019
„Kinder und Jugendliche müssen beteiligt werden!“ (20. September 2019)


Paulskirche: Bundesgelder frühestens 2021?
CDU-Haushaltsexpertin Patricia Lips MdB informiert sich vor Ort. StV Dürbeck und MdBs Wiesmann und Zimmer alarmiert über den unzureichenden Stand der Vorarbeiten bei der Stadt. (20. September 2019)


PM Wiesmann/Nagel: Mobilität der Zukunft wird auch mit der Automobilindustrie und zukunftsfähigen Technologien gestaltet werden müssen
„Mobilität der Zukunft wird auch mit der Automobilindustrie und zukunftsfähigen Technologien gestaltet werden müssen. Das ist eine bedeutende Chance auch für den Messestandort Frankfurt, die nicht leichtfertig verspielt werden darf - schon gar nicht durch einen Oberbürgermeister, dem seine große Verantwortung offenbar nicht bewusst ist.“ (15. September 2019)


PM Wiesmann/Schneider/Nagel: Ausbau der A661 und Einhausung zügig und mit Weitblick planen
„Land Hessen muss Ausbau der A661 und Einhausung zügig und mit Weitblick planen, nur so kann ein signifikanter Bundesbeitrag zur Finanzierung der Frankfurter Großvorhaben erhofft werden. Frankfurter CDU-Politiker Wiesmann, Schneider und Nagel sprechen mit der Hausspitze des Bundesverkehrsministeriums.“ (12. September 2019)


PM Wiesmann: Faktische Abschaffung von hr2-kultur ein schlechtes Signal
Bettina M. Wiesmann MdB: „Faktische Abschaffung des Kultur- und Bildungssenders hr2-kultur kommt Bankrotterklärung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Hessen nahe. Gebührenzahler fragen sich, warum die gleichen, zumal steigenden Rundfunkgebühren in Bayern einen anspruchsvollen Kultursender tragen, während in Hessen hingegen künftig nur noch Platten aufgelegt werden.“ (21. August 2019)


PM Wiesmann: Potenzial der E-Scooter entfaltet sich nicht von selbst
Bettina M. Wiesmann MdB: „Bettina M. Wiesmann MdB und Verkehrsfachmann Frank Nagel (beide CDU): "E-Scooter verbinden Nützlichkeit mit Spaß und Flexibilität. Ihr Potenzial erfüllt sich aber nicht von selbst, sondern braucht Rahmen und Regeln. Trotz Anfangsschwierigkeiten sind Rufe nach einem Verbot voreilig und unangemessen.“


PM Wiesmann: Ehrung für Frankfurter Buchhandlungen
Bettina M. Wiesmann MdB begrüßt Ehrung von vier Frankfurter Buchhandlungen: ,,Der Deutsche Buchhandlungspreis ist eine herausragende Auszeichnung. Die Stadt der Buchmesse, der Nationalbibliothek und des Lesefests der Bürger ‚Frankfurt liest ein Buch’ zeigt sich wieder einmal als Ort der Bücherfreunde.” (24. Juli 2019)


PM Wiesmann: Wer Europa wirklich will, muss für Kompromiss und Handlungsfähigkeit stimmen!
Bettina M. Wiesmann MdB: „Haben die deutschen Sozialdemokraten in Europa ihren Kompass nun vollständig verloren? Wer Europa wirklich will, muss morgen für Kompromiss und Handlungsfähigkeit stimmen!“ (15. Juli 2019)


PM Wiesmann: Doppelte Widerspruchslösung bei den Organspenden wird mehr Leben retten
Bettina M. Wiesmann MdB: "Doppelte Widerspruchslösung bei den Organspenden wird mehr Leben retten. Die Entscheidungsgewalt bleibt bei den Bürgern." (26. Juni 2019)


PM Wiesmann: Innovativer Wohnungsbau entspannt den Wohnungsmarkt
Bettina M. Wiesmann MdB und Mark Pawlytta (beide CDU): "Intelligente und vielfältige Wohnlösungen entspannen den Wohnungsmarkt und schonen Ressourcen. CUBITY ist ein zukunftsweisendes Wohnungsprojekt - nicht nur für Studenten." (21. Juni 2019)


PM Wiesmann: Radverkehr braucht mehr Beachtung
Bettina M. Wiesmann MdB und Verkehrsfachmann Frank Nagel (beide CDU): "Änderung der Straßenverkehrsordnung und Rekordmittel zur Verbesserung der Radwege-Infrastruktur mehr als berechtigt: Radverkehr muss mehr Beachtung finden. Und Radfahrern kommt mehr Verantwortung zu!" (14.Juni 2019)


PM Wiesmann: Geschlechtervielfalt
Würde und Selbstbestimmung müssen unabhängig sein von sexueller Identität und Orientierung (17. Mai 2019)


PM Wiesmann: Wohneigentum
Dr. Philipp Schuller, Bettina M. Wiesmann MdB (beide CDU): „Kevin Kühnert hat in einem Punkt Recht: Mehr Deutsche sollten Eigentümer ihrer Wohnung sein. Wir wollen ein Land der Eigentümer.“ (6. Mai 2019)


PM Wiesmann: Ostermärsche
Bettina M. Wiesmann MdB: „Frieden in Europa ohne Verteidigungsbereitschaft ist eine Illusion. Bundeswehr ist unverzichtbarer Friedensfaktor und braucht den breiten Rückhalt der Gesellschaft“ (20. April 2019)


PM Wiesmann: Proteste der Taxifahrer
Frank Nagel, Vorsitzender des Fachausschusses Verkehr der CDU Frankfurt, und Bettina M. Wiesmann MdB (CDU): „Ängste des Taxigewerbes ernstnehmen! Diskussion zur Novelle des Personenbeförderungsgesetzes beginnt erst.“ (10. April 2019)


PM Wiesmann: Neues Frankfurt
„5 Mio. Euro für die Aufwertung der Siedlungen des Neuen Frankfurts“. Bundesinnenministerium gibt „Nationale Projekte des Städtebaus“ bekannt. (3. April 2019)


PM Wiesmann: Carsharing
Frank Nagel, Frankfurter Verkehrsexperte, und Bettina M. Wiesmann MdB (beide CDU): „Carsharing ist ein unverzichtbarer Baustein eines zukunftsweisenden Mobilitätskonzepts für die Metropolregion. Bund und Land stecken derzeit den Rahmen ab, Frankfurt muss schnellstens ein Entwicklungskonzept Carsharing vorlegen.“ (28. März 2019)


PM Wiesmann: Familienstärkungsgesetz
Bettina M. Wiesmann MdB und Matthias Zimmer MdB: „Familienstärkungsgesetz unterstützt Familien mit kleinem Einkommen und verbessert Teilhabe der Kinder.“ (22. März 2019)


PM Wiesmann: Jugendparlament für Frankfurt
Leopold Born, Vors. JU Süd; StV Dr. Thomas Dürbeck; Claudia Ehrhardt, CDU-Fraktionsvors. OBR 3; Ulrike Grzimek, CDU Nordend; Stefan Müller, Vors. CDU Kalbach-Riedberg; Bettina M. Wiesmann MdB: "Zeit für ein Jugendparlament für Frankfurt! Jugendliche erwarten zu Recht Gehör, Stadt sollte ihnen parlamentarische Mitsprache eröffnen." 1(8.03.2019)


PM Wiesmann: Klimaproteste
Bettina M. Wiesmann MdB: „Klimaproteste der Schüler waren wichtiges Signal. Politik wie Schülerschaft müssen nun ihre Hausaufgaben machen. Die Klassenräume dürfen nicht leer bleiben.“ (15.03.2019)


PM Wiesmann: Fachausschuss Finanzplatz und Kapitalmarkt
Bettina M. Wiesmann MdB und Finanzfachmann Dr. Philipp Schuller (beide CDU): „Finanzplatz Frankfurt stärken und ausbauen!“ (5. März 2019)


PM Wiesmann: Einhausung A661
CDU-Verkehrsfachmann Frank Nagel und Bettina M. Wiesmann MdB: „Einhausung - endlich sagt Frankfurt, was es will. Große Lösung ist Jahrhundertchance für Stadt und Region!“ (1. März 2019)


PM Wiesmann: Red Hand Day
Bettina M. Wiesmann MdB: „Kinder zum Kriegsdienst zu zwingen, ist ein Kriegsverbrechen. Dagegen habe ich heute ein Zeichen gesetzt. Der Einsatz von Kindersoldaten in der Welt darf nicht hingenommen werden -, Behauptungen, auch in Deutschland würden diese Kinderrechte verletzt, aber ebensowenig!“ (12. Februar 2019)


PM Wiesmann: Neue Regelung im Abtreibungsrecht
Bettina M. Wiesmann MdB: „Bundeskabinett bringt gute Regelungen im Abtreibungsrecht auf den Weg. Werbeverbot zum Schutz des Lebens bleibt; Information und Hilfezugang für Frauen in Not werden verbessert; Ärzte erhalten Rechtssicherheit.“ (6. Febuar 2019)


PM Wiesmann: Please reconsider!
Bettina M. Wiesmann MdB: „Please reconsider! Entscheidungen, die sich als unklug erweisen, dürfen korrigiert werden! Europe remains open to you.“ (18. Januar 2019)


PM Wiesmann: Gesetzliche Voraussetzungen für Rückführung in sichere Herkunftsstaaten schaffen!
Bettina M. Wiesmann MdB und Matthias Zimmer MdB: „Gesetzliche Voraussetzungen für Rückführung in sichere Herkunftsstaaten schaffen! Linke und Grüne sollten endlich ideologische Scheuklappen ablegen. Wir brauchen Klarheit und Konsequenz in der Asyl- und Migrationspolitik.” (18. Januar 2019)

nach oben